#OMASKLASSIKER: APPLE HAND PIES

Apple Hand Pies

‚Wenn das Leben dir Äpfel gibt, mach‘ Apple Hand Pies draus.‘ – oder so ähnlich

In Omas Garten wuchern in den letzten Wochen die Obstbäume wie wild. Dennoch war ich recht überrascht, dass die frühen Äpfelsorten schon so so früh reif wurden. Bisher mussten wir uns immer bis Mitte Juli gedulden, also war ich gestern ein wenig überfordert mit all den reifen Äpfeln an Omas Baum.

Da Oma so gut wie immer Blätterteig in der Kühltruhe hortet, wurden aus den saftigen Äpfeln kleine Apple Hand Pies oder auch – wie man sie im Burgenland nennt – „Apfelgolatschen“ gemacht – also sozusagen Blätterteigtaschen mit Apfelfüllung. Neben den frischen Apfelstückchen kommen noch Rumrosinen, etwas Marzipan und Vanille und eine Zimt-Zuckermischung dazu. Manchmal mögen’s wir auch mit Pudding – aus den Eiern von Omas Hühnern, aber dieses Mal musste es super schnell gehen.

Wer also genauso gern Blätterteig hortet wie Oma, oder den fertigen aus dem Supermarkt kauft, der hat im Handumdrehen einen apfeligen Gaumenschmaus.

#Omasklassiker – Apple Hand Pies leicht erklärt

Das tollste an dem Rezept ist wohl, dass es sowohl von Jung als auch von Alt geliebt wird. Denn der Geschmack begleitet mich selbst schon seit meiner Kindheit, über meine Jugend, bis hin zum „Erwachsen werden“ und weiter. Ich bin mir ziemlich sicher, das ich hierbei nicht die Einzige bin, denn besonders bei uns am Land wird mit frischen Äpfeln und Birnen ganz klar Blätterteigtaschen gebacken. Von der Einfachheit des Rezeptes muss ich euch bestimmt nicht erzählen.

Trotz alledem habe ich Oma drum gebeten, euch wieder Schritt-für-Schritt zu zeigen, wie wir die kleinen Apfeltaschen am Liebsten mögen.

Apple Hand PiesApple Hand Pies Apple Hand Pies Apple Hand Pies Apple Hand Pies Apple Hand Pies Apple Hand Pies

Hand Pies mit frischen Äpfeln

Portionen 12 Taschen

Zutaten

  • 500 g Blätterteig
  • 3 große Äpfel
  • 1 Handvoll Rumrosinen 1 Stunde in Rum einweichen
  • 1 TL Vanillepaste
  • 80-100 g Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 Zitrone
  • 50 g Marzipan
  • 1 Eiweiß
  • Rohrzucker

Anleitungen

  1. Die frischen Äpfel waschen, trocken tupfen und schälen. In kleine Stücke schneiden und mit der Zitrone beträufeln, sodass sie nicht braun werden. 

  2. Die Rosinen aus dem Rum holen und mit Zimt, Zucker und der Vanille vermengen. Die Mischung nun zu den Äpfeln geben. 

  3. Marzipan zu kleinen Flöckchen zupfen und ebenfalls in die Apfelmischung geben.

  4. Den Blätterteig etwa 0.3cm ausrollen und halbieren. Die zwei Blätterteigteile wiederum in jeweils 12 Teile schneiden, die dadurch eine Unter- und Oberseite ergeben. 

  5. Nun an der Oberseite der Hand Pies mithilfe einer Lochtülle/eines Ausstechers (Durchmesser max. 2cm) mittig einen Kreis ausstechen.

  6. Die Apfelmasse auf ein Blätterteigstückchen ohne Loch auftragen, mit Eiweiß bestreichen und ein Blätterteigsttückchen mit Loch hinauflegen und mit den Finger etwas andrücken.

  7. Die Hand Pies wieder mit Eiklar bestreichen und mit Rohrzucker bestreuen. Bei 180°C Ober/Unterhitze für etwa 20-25 Minuten goldbraun backen.  Danach kurz abkühlen lassen und genießen!

Apple Hand Pies

—————–

PS.: Falls ihr das Blätterteigrezept von Oma haben möchtet, schreibt mir gern. Vielleicht gibt es dazu auch bald wieder einen Klassiker aus Omas Rezeptbuch.

PPS.: Hier findet ihr die restlichen Rezeptideen aus der Reihe #OMASKLASSIKER!

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
– Verena

No Comments

Leave a Reply