Falscher Hase

REZEPT: FALSCHER HASE

Falscher Hase

Falscher Hase – ein Ei im Hackmantel

Der falsche Hase – der Klassiker auf unserem österlichen Buffet am Ostersonntag, jedoch wusst‘ ich vor kurzer Zeit nicht mal, dass man die Eier im Hackmantel so nennt.. Für einen Kunden hab‘ ich vor ein paar Monaten Osterrezepte recherchiert und da kam mir diese Bezeichnung des Hackbratens unter. Falscher Hase klingt für mich viel, viel österlicher, viel köstlicher, deshalb bürgert sich der Name schön langsam bei uns ein. 😀

Hackbraten, falscher Hase oder doch Heuchelhase?

Da wir nun einen Namen zu unsrem liebsten Ostersonntagsgericht haben, wollt‘ ich euch unbedingt das Rezept abtippen, denn fürs Nachkochen ist es noch nicht zu spät. Mit frischem Feldsalat, Kräuter aus dem Garten oder Pellkartoffeln serviert, ist der falsche Hase bestimmt ein Hingucker auf jedem Familienfest. Denn das Gericht sieht viel schwieriger zu machen aus, als es eigentlich ist. Ruckzuck zubereitet, ist der falsche Hase in 45 Minuten fertig für die hungrigen Mäuler.

Bist du ein Fan von süßen Osterleckereien? Wie wäre es denn mit einem Osterlämmchen? Oder dem Klassiker schlechthin – dem Osternest aus Briocheteig? Du magst doch lieber Pikantes? Dann hast du bestimmt schon mal ein pikantes Osternestchen probiert – falls nicht, kommst du hier zum Rezept.

Falscher Hase

Falscher Hase

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 4 gekochte Eier
  • 400-500 g Rinderfaschiertes/Rinderhack
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 40 g in Milch eingeweichtes, altes Brötchen
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Semmelbrösel

Anleitungen

  1. Die Eier am Besten am Vortag kochen - so löst sich die Schale besser. 

  2. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden, sodass eine Art Paste entsteht. Die Zwiebeln ebenfalls sehr klein hacken. 

  3. Nun Faschiertes, Tomatenpaste, klein geschnittene Zwiebelstücke, Brötchen, Senf, Salz und Pfeffer gut miteinander vermengen. 

  4. Die Eier von der Schale entfernen und mit etwa 100-110g Faschiertes ummanteln. Am besten funktioniert dies mit feuchten Händen - so klebt die Mischung am wenigsten an den Händen. 

  5. Nun die falschen Hasen in Semmelbrösel wälzen, auf ein Backblech mit Backpapier geben und gut 30 bis 35 Minuten bei 200°C Ober/Unterhitze durchgaren lassen.

  6. Danach die falschen Hasen im ausgeschalteten Ofen etwa 10 Minuten ruhen lassen. 

Falscher Hase
———————–

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
– eure Verena

No Comments

Leave a Reply